WEBINAR: BETRIEBSRATSSITZUNGEN IM VIRTUELLEN ZEITALTER

König Artus und die virtuelle Tafelrunde

2 Termine:

21.04 2020 von 08:30 – 12:30 Uhr 2 Lerneinheiten à 90 Minuten

05.05.2020 von 08:30 – 12:30 Uhr 2 Lerneinheiten à 90 Minuten

Die Seminargebühr wird nach dem 1.Termin berechnet

Mit der Corona Pandemie hat uns die Realität eingeholt. Wir wurden in die virtuelle Welt geworfen. Betriebsräte arbeiten im Homeoffice und sind weit weg von den anderen Betriebsratsmitgliedern und den Kolleginnen und Kollegen.

Auch in diesen Zeiten geht die Betriebsratsarbeit weiter. Wie können Betriebsratssitzungen und die Zusammenarbeit in der virtuellen Welt gestaltet werden? Die Rechtsprechung bietet nur einen engen Spielraum für eine virtuelle Betriebsratsarbeit. Diesen gilt es konsequent zu nutzen. In diesem Seminar werden die rechtlichen Grundlagen für eine virtuelle Zusammenarbeit erörtert und die Grenzen aufgezeigt. Hilfreiche Methoden und Werkzeuge für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit werden vorgestellt. Und bei der Umsetzung erhalten Sie kompetente Unterstützung.

  • Rechtliche Grundlagen rund um die virtuelle Betriebsratssitzung.

  • Methoden und Werkzeuge der Betriebsratsarbeit.

    • Sachmittel für die Betriebsratsarbeit.

    • Hilfreiche Apps und Tools.

  • Organisation und Ablauf von technikgestützten Besprechungen.

    • Einladung und Vorbereitung

    • Durchführung und Diskussion

    • Protokollführung

  • Gemeinsam an Themen und Betriebsvereinbarungen arbeiten.

  • Öffentlichkeitsarbeit, wenn die Beschäftigten weit weg sind.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Das Seminar richtet sich an BR- GBR- und KBR-Mitglieder. Mitglieder der SBV, GSBV und KSBV, und der JAV, GJAV und KJAV.

Sie kennen die rechtlichen Mitbestimmungsrechte. Sie kennen die Methoden und Werkzeuge für eine erfolgreiche virtuelle Zusammenarbeit. Sie bleiben konsequent an Ihren Themen und Aufgaben dran.

452,35 Euro

Freistellung
§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX

Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen, Webinar